Informationen

Liebe Gottesdienstgemeinde,

im Moment gibt es erfreulich viele Taufanfragen. Das ist ein Glück: Es werden mehr Kinder geboren, und die jungen Eltern haben das Ja zur Taufe.

In unserer Gemeinde gibt es die Möglichkeit, die Taufe meist am
1. Sonntag im Monat zu feiern. Bei erhöhter Anfrage reicht ein
Sonntag im Monat aber nicht aus. So kann es sein, dass auch an anderen Sonntagen Taufen im Erwachsenengottesdienst stattfinden. Wie gut, dass eins unserer erklärten Ziele ist, dass wir unsere Gottesdienste sehr gerne mit mehreren Generationen feiern wollen.

Herbert Scheckel

 

 

Der Herr sei mit Euch         –      und mit Deinem Geist.

Sehr erfreulicherweise kommen die Christen aus dem Bereich der Stiftskirche seit Beendigung der Erwachsenengottesdienste dort Ende letzten Jahres gerne und zahlreich nun in die Hilchenbacher Kirche zum Gottesdienst – ein großes Lob dafür, dass sie sich auf Neues einstellen wollen und können! Nicht wenige fühlen sich bei den Gottesdiensten unerwartet beschenkt: Die Evangelischen unserer Gemeinde kommen jetzt unter einem Dach zusammen, begegnen einander, lernen sich neu kennen, singen und beten gemeinsam.

Doch eins ist nicht mit herübergekommen: die Liturgie im Gottesdienst der Stiftskirche. Sicher ist Liturgie nicht jedermanns Sache. Aber wer es gewohnt ist, die immer gleichen Worte und Wechselgesänge mitzutragen und Gott auf diese Weise zu ehren, der liebt sie.

Das Presbyterium hat über diesen Verlust gesprochen und möchte gerne konkret den Gottesdienst zum Reformationstag dazu bestimmen, dass die Stiftskirchenliturgie so oder noch reicher in der Hilchenbacher Kirche gefeiert wird. Das wollen wir am
31. Oktober dann auch erstmals tun. Herzliche Einladung dazu!

Herbert Scheckel