Reisen und Reise-Berichte

Israel - Shalom

Zu einem weiteren Treffen der Israelfreunde lädt die Gemeinde im    Januar 2020 um 19.00 Uhr im Gemeindehaus An der Sang 2. An diesem Abend werden weitere Details der für den Oktober geplanten Reise nach Israel und Jordanien besprochen. Aber es ist auch Gelegenheit für einen Austausch über Erfahrungen auf Israel-Reisen wie die Einschätzung der Lage im Nahen Osten und des jüdischen Lebens in Deutschland und darüber hinaus.

Herzliche  Einladung                                         Herbert Scheckel

Israel – ein Traum

Wie sich schon herumspricht, planen wir, eine Reise nach Israel zu unternehmen. Das ist etwas für diejenigen, die sagen: „Wenn nicht jetzt, dann nicht mehr.“ Oder: „Ich wollte schon immer dort sein, wo ER war.“ Oder: „Ich will mich aus erster Hand informieren, wie das ist – Juden und Palästinenser.“ Oder: „Ich fliege nach Israel, um auch meiner Geschichte als Deutschem zu begegnen – und vielleicht sogar mir selbst ganz neu und meinem Glauben.“

Israel ist einfach besonders – ein Abenteuer, egal, wie oft man schon da war. Und die Eindrücke, die man mitbringt, bleiben bei einem für ganz lange Zeit, und der Horizont hat sich deutlich erweitert.

10 Tage wollen wir unterwegs sein. Folgende Orte stehen auf der Reiseroute:

der See Genezareth mit Tabgha und Kapernaum, Nazareth, Qumran, Bethlehem und Jerusalem – und dazu sogar einige Tage in Jordanien: Amman, Totes Meer auf der Ostseite, der Mose–Berg Nebo, die Kreuzfahrerfestung Kerak und die Wüstenstadt Petra.

Termin ist Ende Oktober 2020, die Kosten betragen zurzeit ca. 1.900.-€.

Herbert Scheckel